Suche
  • forumkunst

Dezember 2019

Seit vielen Jahren reist die Galeristin Eleonore Schäfer nach Asien, nach Südkorea, Japan und andernorts, wo sie den zeitgenössischen Kunstmarkt und aufstrebende Künstlerinnen und Künstler beobachtet.

Nach der koreanischen Künstlerin Ha Haengeun, die sie zu Jahresbeginn erstmals in Österreich ausstellte, ist es ihr nun gelungen, wieder frischen Künstlerzuwachs für FORUM KUNST contemporary, diesmal aus Japan, zu gewinnen. Das aufstrebende, ebenso zeitkritisch wie humorvolle, junge Kollektiv three ist brandaktuell gefragt und neu im Programm.

Nach erfolgreichen internationalen Präsentationen (z.B. in Los Angeles) und als noch laufender Programmpunkt von Cool Japan 2019in den Benelux Ländern, bringt die Galeristin Eleonore Schäfer diese verspielt zeitkritischen Arbeiten erstmals nach Österreich.

Neben neuen Arbeiten von Ha Haengeun und Achim Freyer, die extra für die bevorstehende GROUP SHOW entstanden, sind die ausgestellten Objekte von three nah dran am Puls der Zerit. Sie stehen für die trendige Animékultur Asiens und reflektieren nachdenklich und humorvoll die Situation in ihrem Heimatort Fukushima.

Fukushima erlangte traurige Berühmtheit durch die Reaktorkatastrophe und den darauffolgenden Tsunami im Jahr 2011 und mußte erst kürzlich dank einem der letzten Taifune im Oktober wiederholt Verwüstungen hinnehmen. Eben dieses chaotische Nebeneinander von Segmenten, die so nicht zueinander gehören, ist Markenzeichen der eingeschmolzenen und bearbeiteten Objekte von three, die Sie in Österreich nun erstmals sehen können.

7 Ansichten